Mehr Cases

femtasy ist eines der erfolgreichsten Start-ups der letzten Jahre. Heute betreibt Gründerin Nina Julie Lepique den größten deutschsprachigen Streaming-Dienst mit erotischen Hörgeschichten für Frauen: stylish, modern, ungezwungen und gesellschaftsfähig.

Herausforderung

Von Hörspielen zu sexueller Selbstverwirklichung.
__

Anbieter von Private Aviation Management ähneln sich stark in ihrem Außenbild, sowohl im Leistungsversprechen als auch Design. Luftfahrt-Bildwelten untermalen Value Propositions, die meist Attribute wie Sicherheit, Rundum-Service oder Zuverlässigkeit enthalten. Hygienefaktoren, die kaum Möglichkeit zur Differenzierung bieten.

Eine Überhöhung wäre möglich, doch wer eine Gulfstream 650 für private Zwecke besitzt, ist damit nicht zu beeindrucken. Im Alltag dieser Zielgruppe sind Perfektion und Luxus Standard.

Unsere Positionierung

Lust auf die Ohren!
__

Guter Sex beginnt im Kopf. Oder genauer: zwischen den Ohren. Denn mit den lustvollen Hörgeschichten für Frauen definiert femtasy im Vergleich zum schnöden audiovisuellen Standard-Porno nicht nur qualitativ eine ganz neue Kategorie. 
Darum identifizierten wir für femtasy relevante neue Werte für die Positionierung. Wir definierten eine starke Brand Purpose und entwickelten eine passende, fantasievolle Tonalität. So konnten wir der Marke mit der fertigen Markenstrategie eine sinnliche Persönlichkeit geben. Diese übersetzen wir in ein ganzheitliches Corporate Design, um auch für die Augen einen echten Höhepunkt zu setzen.